Top-Slider
blockHeaderEditIcon
slogan_newsseiten
blockHeaderEditIcon

Der Infobereich - nur informierte Bürger entscheiden etwas und können hinter einer Entscheidung stehen.

Deshalb versuchen wir die für Interlaken und die SVP im Ganzen wichtigen Informationen hier verfügbar zu machen. Gerne nehmen wir auch Mitteilungen entgegen, welche hier publiziert werden könnten. Es steht eine Kommentarfunktion zur Verfügung. Der Vorstand freut sich auf rege Beteilgung!

09.08.2019 18:04 (309 x gelesen)

Die Krux der SelbstbestimmungsinitiativeInformationsanlass zur Selbstbestimmungsinitiative am 24. Oktober 2018

Am 24. Oktober hat im Hotel Beau-Site in Unterseen eine spannende Informationsveranstaltung der SVP Sektionen Bödeli stattgefunden. Dem Gastredner Nationalrat Luzi Stamm wollte niemand von Operation Libero, GLP oder FDP die Stirn bieten. Die Organisatoren hätten sich davon noch einige klärende Worte der Gegner erhofft.

NR Luzi Stamm in InterlakenIm Vortrag von NR Luzi Stamm wurde klar, dass es sich bei der Selbstbestimmungsinitiative um eine sehr komplexe Entscheidung handeln wird. Die Mechanismen von unserem Bundesrecht, der Auslegungspraxis von Gerichten und die Grundlagen, welche derzeit die Gemüter erhitzen wie der EMRK oder das zwingende Völkerrecht wurden detailliert dargelegt. Während die Menschenrechte hinlänglich in unserer Verfassung stehen und auch nicht angetastet werden, stellt sich die Frage nach der eigentlichen Definition des Völkerrechts, welches interessanterweise in der Welschschweiz nur als «Droit international» bezeichnet wird. Diese Differenzierung lässt aufhorchen und die Vorgaben, welche nicht in eigentliche Artikel gefasst sind lassen extrem viel Interpretationsspielraum für die Richter zu, seien die in Lausanne am Bundesgericht oder anderswo.

Als Quintessenz der Ausführungen kann bemerkt werden, dass es genau darum geht, diesen Spielraum wieder auf den Boden der Realität zurück in unseren Einflussbereich zu holen. Nicht mehr und nicht weniger. Alle bisher ordentlich abgeschlossenen Verträge mit Verbindung zu fremdem Recht sind ja verfassungsgemäss statthaft und deswegen nicht zur Disposition, wie die Gegner oft in panischer Art prophezeien.

Das zwingende Völkerrecht sucht man vergeblich als genau definierte Artikel. Es gibt nur dem Sinn nach an, welche Rechte zu beachten seien. Dort ist die Krux zu suchen und der Auslegungsrahmen von den ideologisch geprägten Ansichten eines Richters abzukoppeln. Für mehr Klarheit und Freiheit für unser Land braucht es ein JA zur Selbstbestimmungsinitiative am 25. November! Der Bericht wurde in der Jungfrauzeitung veröffentlicht als Leserbrief.

Die Unterschriftensammlung gegen das EU Waffenrecht ist gestartet.
Zuviel ist zuviel! Jetzt müssen wir uns auf allen Ebene wehren!

Sommerferien - da wohnen wo andere Ferien machen!

Als erstes muss ich leider mitteilen, dass unser Sommerausflug nicht stattfinden kann. Zu wenige habe sich angemeldet, so dass die Fixkosten für den geplanten Ausflug die einzelnen Budgets oder die Vereinskasse arg belasten würden. Machen wir also weiterhin da Politik wo andere Ferien machen. Das sind derzeit nicht wenige...

Am 11. August findet der Polit-Apéro der Sektion Wilderswil statt. Albert Rösti wird aus Bundesbern die neusten Tragödien berichten. Danke an Beat Rubin, Heidi Schläppi und Manuel Otter für die Organisation. Details auf dem Flyer.

Am 25. August lädt die SVP Unterseen zum Brunch auf dem Hof von heinz von allmen. Auch das ist ein jeweils gut besuchter und kulinarisch wichtiger Event. Details und Anmeldung mit diesem Flyer.

Danach sollten wir uns langsam von der Sommerhitze erholen und gestärkt in den Herbst gehen. Auch für unsere Sektion stehen bald wieder wichtige Entscheidungen an:

  • Wer wird neuer Gemeindepräsident?
  • KandidatInnen für Nationalratswahlen?

Ich wünsche allen noch eine geruhsame Sommerpause und freue mich auf verstärkte Mitwirkung zur Gestaltung der Zukunft! Merci  u heits guet!

Hauptversammlung SVP Interlaken 2018

Am Mittwoch, 9. Mai 2018 findet unsere Hauptversammlung in der Jugendherberge Interlaken statt.

Folgende Traktanden werden behandelt:

  1. Begrüßung
  2. Jahresrückblick des Parteipräsidenten
  3. Jahresrückblick SVP-Fraktion
  4. Mutationen
  5. Rechnung 2017/2018 und Revisorenbericht
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Budget und Mitgliederbeiträge 2018/2019
  8. Verabschiedungen
  9. Verschiedenes

Im Anschluss der Versammlung Referat von Gemeinderat Peter Michel zum Thema „Aktuelle Verkehrssituation in Interlaken“

20.30 Uhr Apéro und etwas zum Knabbern im Restaurant offeriert  durch die SVP Interlaken und gemütliches Zusammensein.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Ihre Anmeldung zur HV und/oder Apéro bis 5. Mai an: bernadette.ley@hp-blaettler.ch oder per Telefon 078 803 32 70

Wir freuen uns, Sie persönlich an der Hauptversammlung begrüssen zu dürfen
 

Grossrats- und Regierungsrats Wahlen 2018

#bernstark SVP wählen!Oberland kann Sitze halten - Unsere neu gewählten Grossräte heissen Ueli Abplanalp und Andreas Michel. Von unserer Seite herzliche Gratulation und gute Motivation für das neue Amt! Wir zählen auf Euch!

Die Stimmbeteiligung in Interlaken lag knapp unter dem Durchschnitt des Kantons bei 30.2%! Was ist los, dass nicht mehr Bürger vom Wahlrecht gebrauch machen? Wollen alle nicht wählen gegangenen auf die Delegation des Stimm- und Wahlrechts nach Brüssel warten? Die ganzen Resultate im Überblick findet Ihr bei der Staatskanzlei des Kantons Bern unter diesem Link.

Die wichtigsten Zusammenstellungen sind hier als pdf-Files verfügbar.

Die SVP Interlaken bedankt sich bei allen, welche uns in irgend einer Weise unterstützt haben und den KandidatInnen für den Einsatz im Wahlkampf.

Podiumsdiskussion zum Thema Vollgeld-Initiative

Am 20. Februar hat unser jährlicher Winteranlass stattgefunden.
Es war ein wirklich gelungener Anlass mit vielen neuen Besuchern. Das Thema hat interessiert! ... Bericht in der Jungfrauzeitung vom 21. Februar 2018 - Merci JZ

Besten Dank an unsere hochkaratigen Podiumsteilnehmer für den fairen Talk über ein sehr komplexes Thema.

Parolenfassung für die Abstimmungen vom 4. März 2018

An der Mitgliederversammlung wurden die Parolen für die kommenden Abstimmungen gefasst.

  • Gemeindeabstimmung zur Verkehrsinitiative - grossmehrheitlich wurde ein NEIN beschlossen
  • Kant. Abst. "Lehrpläne vors Volk" NEIN
  • Tram Ostermundigen NEIN
  • Finanzvorlage Bund JA
  • Die No Billag Vorlage wurde kontrovers diskutiert und schliesslich Stimmfreigabe beschlossen.

Zeitungsbericht aus der Jungfrauzeitung vom 14. Februar 2018

Mitgliederversammlung am 8. Februar

Datum:    Donnerstag, 8. Februar 2018
Zeit:    19.30 Uhr
Ort:     City Hotel Oberland 

Im Namen des Vorstands laden wir Sie herzlich zu unserer ersten Mitgliederversammlung im neuen Jahr ein.

Traktanden:

  1. Begrüßung, Wahl Stimmenzähler
  2. Aktualitäten in Interlaken - Verkehrsinitiative
  3. Jahresprogramm 2018
  4. Abstimmungen 4. März 2018 - Parolenfassung
  5. Grossratswahlen 25. März 2018
  6. Wahlveranstaltung mit Podiumsgespräch Thema „Vollgeld-Initiative“ 20. Februar 2018

  7. Verschiedenes

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Ihre An- bzw. Abmeldung bis Montag,
5. Februar 2018 an: bernadette.ley@hp-blaettler oder per Telefon 078 803 32 70

Der Abstimmungskampf ist lanciert!

Grosse Teile der SVP sowie die GGR Fraktion teilen die Meinung von Pro Interlaken. Die Mogelpackung muss verhindert werden und das bestehende System justiert und verfeinert werden. Wer den Initiativtext liest und auch begreift wink kann diese Initiaive nicht gutheissen! Eine Unmutsdemonstration gegen die umgesetzten Massnahmen welche der GGR beschlossen und der GR umgesetzt hat wäre ein Eigentor!

INITATIVTEXT im Wortlaut:

Der Grosse Gemeinderat wird beauftragt innert 2 Jahren einen Verkehrsrichtplan auszuarbeiten, wobei Bahnhofstrasse und der Höheweg ganzjährig durchgehend mit Motorfahrzeugen aller Art befahrbar sind und die Wohnquartiere vom Durchgangsverkehr entlastet werden.

Weitere Infos unter www.prointerlaken.ch

Mogelpackung führe zu Verkehrschaos - Bericht im Berner Oberländer

Der Abstimmungskampf zur Verkehrsinitiative ist eröffnet. Die Botschaft des Komitees Pro Interlaken: Die Initiative sei eine Mogelpackung und eine Annahme würde ein Verkehrschaos verursachen.



09.08.2019 18:03 (315 x gelesen)

Delegiertenversammlung des Kreisverbandes

Am Freitag Abend, 10. November, hat im Stadthaus Unterseen die Delegiertenversammlung des Kreisverbandes stattgefunden. Kantonalpräsident Werner Salzmann hat uns die Ehre erwiesen und hat den KandidatInnen den Dank für den kommenden Einsatz im Wahlkampf ausgesprochen und uns entsprechend zu Bestleistungen angespornt. #bernstark und #BE werden die Hashtags auf Socialmedia sein, welche uns begleiten werden! Der Zeitungsbericht dazu in der Jungfrauzeitung.

Die Gesamtliste präsentiert sich wie folgt:

Kandidatenliste zum Download als pdf-File

Ich wünsche allen im Namen der SVP Interlaken viel Elan und guten Erfolg bei den Grossratswahlen - mögen die Besten gewinnen!

Unser langjährig im Einsatz für gesunde Finanzen von Interlaken stehende Beni Staehelin hat per Ende Jahr die Demission im GGR eingereicht. Sein Nachfolger wird Daniel Handschin sein, welcher in der letzten Legislatur ja schon kurz im GGR vertreten war. Daniel, alles Gute und viel Erfolg im wiedererlangten Amt. Beni Staehelin werden wir bei geeigneter Gelegenheit noch gebührend verabschieden. Wir bedanken uns herzlich für den grossen und oft erfolgreichen Einsatz zu Gunsten der Bürger und der SVP Interlaken. Du wirst eine grosse Lücke hinterlassen, Deine Linie war stets klar und verlässlich mit guten Argumenten. Merci Beni!

Als nächstes finden die Gemeindeabstimmungen statt:

  • Budget 2018
  • Rahmenkredit für die Erneuerung und Umgestaltung der Centralstrasse
  • Rahmenkredit für die Erneuerung und Umgestaltung der oberen Jungfraustrasse

Alle drei Geschäfte wurden ausführlich in der Fraktion diskutiert und vom GGR angenommen. Im Rahmen der Aglomerationsprojekte wurden diese entsprechend aufgenommen und die Ausführung erfolgt in Crossbow-Standart. Aus Sicht des Gemeinderates sind alle drei Geschäfte zu befürworten.

Jetzt werden schon bereits die Jahresendtreffen und Sitzungen abgehalten und demnächst wird auch der Abstimmungskampf über die Verkehrsinitiative zum Thema werden. Da bin ich doch sehr gespannt, wie sich der entwickeln wird. Ich hoffe die Mogelpackung, welche die Initiativüberschrift suggeriert wird rechtzeitig aufgedeckt und begriffen. Eine Annahme der Initiative würde kein einziges Verkehrs"problem" lösen oder verbessern.
Da zählt der GR und ein grosser Teil des GGR auf eine weitsichtige Beurteilung der Bevölkerung und entsprechende Ablehnung. Weitere Infos werden folgen zu diesem Thema.

Grossratswahlen 2018 - Nominationsversammlung Delegierte des Kantons 17.10.17

In Belp hat die kantonale Delegiertenversammlung stattgefunden. Da es keine Parolenfassungen zu anstehenden Abstimmungen zu besprechen gab, nutzte unser Präsident Werner Salzmann die Gelegenheit, uns über die neuste Ausgabe des Parteiprogramms für den Kanton Bern zu informieren. BE

Der Wahlkampfauftakt zu den Grossratswahlen 2018 wurde lanciert. Die verschiedenen Listen aus dem ganzen Kanton wurden vorgestellt und weit über hundert (geschätzt) der Kandidierenden waren anwesend und haben gespannt den Ausführungen der Wahlkampfleiter zugehört.

Nomination zur Grossratswahl 2018 in Belp

In unserem Wahlkreis ist noch immer vakanz zu verzeichnen, d.h.  aktuell fehlen noch 3 gute KandidatInnen um die Liste zu füllen. Unser eigener WKL Christian Grossniklaus und Marianna Bütschi nehmen gute Ideen gerne entgegen.

Interlaken hat wohl seinen Teil zur Liste beigetragen, so sind wir nun mittlerweile immer noch zu dritt!

  • Manuela Nyffeler-Lanker
  • Peter Michel
  • Franz Christ
  • Angela Mattmann

Wir wollen vollen Einsatz zeigen und freuen uns auch auf Deine Unterstützung jeglicher Art!


Es droht eine neue Attacke auf unser bewährtes Waffenrecht!

Schon wieder wird versucht, diesmal von fremden Mächten, nicht Richtern, unsere Rechtsordnung zu beeinflussen. Helft mit, das zu unterbinden!

Finger weg vom Schweizer Waffenrecht!

Das Schweizer Waffenrecht wurde in den letzten zwanzig Jahren immer wieder und genügend verschärft. Es ist modern, liberal, tauglich. Wir akzeptieren keine einzige weitere Gängelei durch inländische oder ausländische Behörden und Politiker. Stellen Sie sich hinter die Aktion «Finger weg vom Schweizer Waffenrecht!». Machen Sie Ihren Widerstand öffentlich, zeigen Sie Mut.

Stehen Sie zu Ihrer Ihrem Hobby, Ihrer Leidenschaft. Jetzt ist Zeit, sich zu wehren. Im Namen aller legalen Waffenbesitzer, Schützen, Jäger, Waffensammler: Genug ist genug!

 

Bitte unterstützt die Aktion und helft mit, diesem Unsinn ein Ende zu setzen. Flyer, Kleber, Plakate auch beim Vorstand erhältlich!




 

Am 22. Juni, 19.30 fand das Kommissions-Apéro statt.

Unsere Abgeordneten erhielten eine persönliche Einladung und wir nutzten die Gelegenheit, uns für die geleistete Kommissionsarbeit zu bedanken.
Eine lockere Runde hat sich gut über die Kommissionsarbeiten und die "Sorgen" von Interlaken unterhalten. Der Vorstand freut sich auf die nächste Runde im 2018! Wir bleiben dran.

Abstimmungsparolen 21. Mai 2017

Die SVP Kanton Bern hat der DV vom 20. April 2017 die Parolen zu folgenden Vorlagen gefasst:

Eidgenössische Vorlage

Kantonale Vorlagen

Kaminfeuergespräch 25. Januar 2017 - 2000 Uhr im Hotel Victoria-Jungfrau

Kaminfeuergespräch 25. Januar 2017 Hotel Victoria-Jungfrau   Einlass 19.30 Uhr  -  Beginn 20.00 Uhr Der Anlass ist öffentich - Um Anmeldung wird gebeten: svp@svp-interlaken.ch

"Interlaken im Spannungsfeld von Verhüllungsverbot und Tourismus"

Organisation: SVP Interlaken & Kreisverband Interlaken Oberhasli
Gesprächsteilnehmer: Nationlarat Walter Wobmann, Egerkinger Komitée / Daniel Sulzer, Direktor TOI / Stefan Ryser, Vicedirektor TOI
Moderation: Franz Christ, Präsident SVP Interlaken

Einlass 19.30 Uhr  -  Beginn 20.00 Uhr
Der Anlass ist öffentich - Um Anmeldung wird gebeten: svp@svp-interlaken.ch

Den Flyer zum Ausdrucken gibts hier!

Presseberichte:

Energiereferendum - wir brauchen Hilfe !!!

Wärst Du bereit, noch 40 Unterschriften zu sammeln bis nächste Woche für das Energiereferendum? Wir sind in Not und suchen dringend Leute, die noch aktiv auf Leute zugehen für Unterschriften. Von Interlaken sind es scheinbar erst 13 Unterschriften!

  1. Die Argumente sind wohl aussagekräftig:Wollen Sie 26 Rappen mehr pro Liter Benzin bezahlen?
     
  2. Wollen Sie, dass der Staat Sie mit neuen Vorschriften zwingt 43% Ihres Energieverbrauchs beim Heizen, bei der Arbeit, bei der Mobilität etc. zu reduzieren?
     
  3. Wollen Sie doppelt so viel bezahlen für Heizöl (+ 76 Rappen/Liter)?


Ich zähle auf alle, welche noch einigermassen Weihnachtsstress ungeschädigt den Festtagen zulaufen!

Einsendefrist ist der 6. Januar! Genügend Bögen dabei haben und über die Festtage etwas Gutes tun!

Den Unterschriftenbogen zum Ausdrucken und weitere Infos gibts hier.

https://energiegesetz-nein.ch/ - hier kannst Du auch gleich selber online unterschreiben und der Bogen kommt vorbereitet zum Ausdrucken per Mail zu Dir!

Danke, für Deinen persönlichen Einsatz!

Franz Christ

Präsident Sektion Interlaken



09.08.2019 18:02 (311 x gelesen)

Der GGR Interlaken hat die Kommissionszusammensetzung für die neue Legislatur genehmigt.

Nachdem an der Mitgliederversammlung die neue Mannschaft vorgestellt wurde, ist nun die gesamte Liste für GPK und übrige Kommissionen vom GGR bestätigt worden. Wir freuen uns, dass wir bis auf einen Sitz in der Anerkennungskommission alle aus bisherigen oder neuen WahlkandidatInnen stellen konnten. Viel Erfolg und viel Freude an der Arbeit.

Die Jungfrauzeitung hat den Bericht unserer Mitgliederversammlung publiziert. Danke!

Kommissionen werden neu bestellt

Derzeit laufen die Beratungen über die neuen Kommissionszusammensetzungen. Dank unserer neuen Mannschaft wird es uns voraussichtilich gelingen, die Sitze bis auf wenige Ausnahmen intern aus der Wahlliste zu besetzen.

Wichtiger Termin für unsere Sektionsmitglieder - 30. November 2016 findet eine ausserordentliche Mitgliederversammlung statt. Da wird unter unter Anderem die Liste mit den neuen Kommissionsmitgliedern SVP vorgestellt und muss von der Versammlung genehmigt werden. Ebenfalls wird bis dahin ein neues Jahresprogramm vorliegen, welches dann auch gerade zur Abstimmung kommt.

Am 25. Januar 2017 - 2000 Uhr - findet dann abermals ein KAMINFEUERGESPRÄCH im Hotel Victoria-Jungfrau statt. Als Gast hat uns NR Lukas Reimann zugesagt.
Weitere Infos folgen....

Sitzverlust im GGR

Damit haben wir nicht gerechnet... Wir verlieren eine Sitz im GGR.
Danke trotzdem allen, welche die SVP Interlaken unterstützen und weiterhin hinter unseren Werten stehen.

Dank Zuwachs bei der FDP kann man nun auf eine bürgerlichere Ausrichtung im GGR hoffen. Die kommenden 4 Jahre werden es zeigen, was in unserem Bündnispartner steckt.

Liste Nr. 1 Schweizerische Volkspartei SVP
Gewählt                                  Stimmen

Staehelin Bernhard, bisher    710
Meyes Schürch Antonie, bisher    549
Nyffeler Adrian, bisher    540
Nyffeler-Lanker Manuela, neu    535
Roth Andreas, bisher    506
Bozic Marko, bisher    483
Gebs Roger, neu    477
von Allmen Marcel, neu    463

Die detailierte Aufstellung aller Wahlresultate

Der Bericht in der Berner Zeitung zu den Wahlen in Interlaken

Die Wahl des Gemeinderates ist entschieden, es bleibt alles beim Alten.

44% der Stimmberechtigten Interlaknerinnen und Interlakner haben den bisherigen Gemeinderat bestätigt.

Liste Nr. 1 Schweizerische Volkspartei SVP
Gewählt                         Stimmen

Christ Franz (bisher)    621
Michel Peter (bisher)    547

Ersatzleute
von Allmen Marcel       264
Bozic Marko                  246
Sahli Marc-Alain           234

Details zu allen Parteien auf der Liste zur Auszählung.

Die persönlichen Interviews mit unseren Gemeinderatskandidaten in der Jungfrauzeitung:

Medial wird fleissig über den Wahlkampf berichtet.

Fadegrad 2 + 3

auch die letzten Ausgaben zu den diesjährigen Wahlen sind nun in den Haushaltungen angekommen.
Wer noch Exemplare zum Verteilen braucht soll sich beim Präsidenten melden.

Kurz aber intensiv - SVP Interlaken wirbelt im Westen Staub auf!

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten haben am Samstag Vormittag den Platz des Güterex West einer gründlichen Reinigung unterzogen. Dabei wurde ca. 1 Kubikmeter Sand, Kieselsteine, Schmutz, Blätter etc. zusammengewischt und entsorgt. Den Besuchern hat sich die Gelegenheit geboten, unsere Leute, welche zur Wahl antreten im Einsatz zu erleben. Unser Slogan "packen wir's an" wurde von allen bereits in die Tat umgesetzt.

Arbeitseinsatz SVP Interlaken - Staubaufwirbeln im "West"

Bericht in der Jungfrauzeitung: "Umdisponiert und Buchstaben montiert"
 

Wir wirbeln Staub auf!

Verordnete Programmänderung - wir sind parat!
Samstag 20. August, 0830 Uhr wirbeln wir Staub auf!

Unser Arbeitseinsatz für den 20. August sollte ursprünglich die Verschönerung und Pflege des Spielplatz Höhematte zum Ziel haben. Erste Abklärungen ergaben einen positiven Bescheid. Also machten wir uns daran den klaren Bedarf abzuklären, Material, Werkzeug und was am ehesten zu tun sei. Das hat allerdings irgend in einer bestimmten Ecke der Bauabteilung Staub aufgewirbelt und eilends wurde im GR ein Vorstoss von Kaspar Boss eingereicht, welcher die grundsätzliche Frage zu klären hatte, ob kostenlose Arbeitseinsätze von politischen Parteien als Unterhalt an gemeindeeigenen Anlagen zulässig seien.

Schliesslich sei für Unterhalt einzig die Bauabteilung zuständig. Der GR hat die Regelung getroffen, dass solche Einsätze tabu sind.

Bericht Jungfrauzeitung: "Gemeindepolitik auf dem Kinderspielplatz"

Nun denn, wir werden trotzdem am 20. August ab 08.30 Uhr mit den Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen 2016 in einem Arbeitseinsatz an einem neuralgischen Punkt ansetzen und etwas für die Verschönerung von Interlaken erarbeiten.
Wir freuen uns dann auf regen Besuch, Fototermin mit den KandidatInnen, Kaffee, Züpfe, Hobelkäse... lernt unsere Leute auf der Wahlliste persönlich kennen!

Packen wir's an!  Für ein starkes Interlaken wählen Sie bürgerlich!

Die Wahllisten sind eingereicht

Nach Ablauf der Eingabefrist für die Wahlvorschläge der verschiedenen Parteien wurden auch gleich die Listennummern ausgelost.
Die SVP Interlaken darf wiederum mit der Listennummer 1 in die Wahlen ziehen. So gesehen sind wir demnach erste Wahl! smiley
Der Gemeindepräsident Urs Graf darf in stiller Wahl bereits jetzt seinen Sitz als gesichert betrachten. Der Bericht mit den ganzen Namenslisten wurde in der BZ veröffentlicht: Anmeldefrist für die Gemeindewahlen abgelaufen

Die Liste in einfacher Form als pdf-File

Änderung im Jahresprogramm

Soeben wurde eine Änderung im Jahresprogramm bekannt. Anstatt am 18. August zur Mitgliederversammlung treffen wir uns am 20. August zu einem leichten Arbeitseinsatz. Die Wahlkandiatinnen und Kandidaten sind zum grossen Teil mit dabei und werden gerne mit Euch ein paar Worte zu den Wahlen wechseln. Details zum Einsatz werden gegen Ende Ferien verraten. Es wird Spass machen. Reserviert Euch die Zeit von 09.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr.

Fadegrad 1/16

Fadegrad der SVP Interlaken - Ausgabe 1/16Fadegrad der SVP Interlaken - Ausgabe 1/16Der Wahlkampf ist lanciert. Unsere Listen für die Wahlen 2016 sind bereit und werden fristgerecht eingereicht.
Nun ist bereits das erste Fadegrad der Saison in die Haushalte von Interlaken verschickt worden. So sieht es aus und als Download kann es auch hier abgerufen werden. Wir wünschen allen Kandidatinnen und Kandidaten viel Erfolg für den 25. September 2016!

Hauptversammlung der Sektion Interlaken am 27. April 2016

Am 27. April hat die reguläre HV der Sektion stattgefunden. Im Hotel Weisses Kreuz wurden die regulären Geschäfte beraten. Der Vorstand wurde für 4 Jahre wiedergewählt und Jürg Zumkehr wurde als Vice-Präsident gewählt. Sehr erfreulich ist die Mitgliederentwicklung, netto 9 frische Mitglieder, vor allem jüngere Semester, werden fortan die Weiterentwicklung der Ortspolitik mitbeeinflussen. Danke für das Engagement. Zudem wurde die Wahlliste für GGR und GR vorgestellt und das weitere Vorgehen für die Wahlen erläutert. Wir sind auf Kurs und gehen gestärkt in die Wahlen 2016! Gemütliches Zusammensein im DaRafmi hat den Anlass ausklingen lassen.

Umstellungen in GGR/GR  -  Mitteilung des Präsidenten

Jetzt ist es offiziell: Manuela Nyffeler-Lanker tritt aus dem GR zurück. Deshalb werde ich Listengemäss als GR ihren Platz übernehmen, vorausgesetzt, der GR stimmt dem in seiner nächsten Sitzung so zu. Die Argumente, welche Manuela zu diesem Schritt bewegten, sind nun ausführlich in der Jungfrauzeitung zu erfahren.

http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/143290/
 
Ich möchte es an dieser Stelle nicht unterlassen, Manuela für Ihr Engagement im GR während der letzten 4 Jahre zu danken. Ihr persönlicher Entscheid ist ohne wenn und aber zu akzeptieren. Ich werde mich nach Kräften dafür einsetzen, dass die bürgerliche Meinung im GR weiter gestärkt wird.

Ich werde bis auf weiteres mein Amt als Sektionspräsident inne halten. Im Sinne der Kontinuität und der anstehenden GR/GGR Wahlen finde ich einen Wechsel in der heutigen Situation nicht als ideal, wenn auch die Kumulation der Ämter bei einigen Zeitgenossen Stirnrunzeln verursachen wird. Von mir aus bleibt der Vorstand in der heutigen Konstellation zur Wiederwahl an der HV vom 27. April bereit.
 
Nun stellt sich auch die Frage nach dem Ersatzmitglied für den GGR Sitz. Intern ist schon vorgängig die Möglichkeit diskutiert worden, dass Manuela und ich einfach die Plätze tauschen. Ich würde das eigentlich als eine sinvolle Lösung ansehen. Das letzte Wort dazu hat indes der Fraktionspräsident und die Mitunterzeichner der Wahlliste 2011, welcher seit heute mit der Benennung der Ersatzperson betraut ist.

Die Traktandenliste und Einladung für die HV vom 27. April, mit der Bekanntgabe der Wahlvorschläge für GR/GGR werden die Mitglieder in diesen Tage erhalten.


Alles Gute zum neuen Jahr - Wir starten vollgas ins Wahljahr!

In der letzten GGR-Sitzung des Jahres wurde Heidi Beutler, unsere Fraktionspräsidentin für 2016 zur GGR-Präsidentin gewählt.

Heidi Beutler - Präsidentin des grossen Gemeinderates von Interlaken 2016Schön, dass eine SVP-Vertreterin wieder für ein Jahr die höchste Interlaknerin sein darf. Wir wünschen Heidi Beutler alles Gute und viel Elan um dieses wichtige Amt im neuen Jahr gebührend zu bekleiden. Als Fraktions-Präsident  für 2016 konnten wir Marc-Alain Sahli gewinnen.

2016 ist Wahljahr. Bereits jetzt starten wir mit den Vorbereitungen für unseren Wahlkampf. Wir wollen auch lokal mehr Gewicht erhalten und planen eine effiziente Wahlkampagne für die Gemeinderats und GGR Wahlen. Interessierte Kandidatinnen und Kandidaten sind gerne willkommen, Ihre Kandidaturen auch anzumelden.
Danke für jeden Einsatz zu Gunsten der SVP Interlaken.

Als Präsident der Sektion wünsche ich Euch allen im Namen der Sektion ein gutes neues Jahr und  stets gute Gesundheit und viil Gfröits!



09.08.2019 18:00 (281 x gelesen)

Wahlanlässe und Herbstprogramm 2019

  • Montag, 9. September 2019, 19.00 Uhr
    Überparteilicher Wahlanlass "Oberland goes Bern" mit drei Oberländer KandidatInnen
    Unser Andreas Michel tritt mit Marianna Lehmann von der FDP und Gemeindepräsident Urs Graf (SP) zur Diskussion an.

    Der Anlass findet im Kunsthaus Interlaken statt.  Weitere Infos unter www.oberlandgoesbern.ch

  • Dienstag, 10. September 2019, 20.00 Uhr:
    Info-Abend «5G» mit
    Regierungsstatthalter Martin Künzi – Urs Indermühle, Gemeindepräsident Seftigen, Partner Manager (Projektleiter), Gemeindebetreuer Breitbandausbau/Mobilfunk und Kaderangehöriger bei Swisscom – Marcel Hofmann, Dipl. El.-Ing. HTL, Utzigen
    Ort: 3800 Matten b. Interlaken (Durchführungsort wird noch mitgeteilt)
    Veranstalter: SVP Matten b. Interlaken, Kontakt: Ami Bossard Gartenmann, 079 465 67 33

  • Montag, 23. September 2019, 20.00 Uhr:
    Vortragsabend mit Diskussion zum Thema «Klima» mit Dr. Markus O. Häring
    Ort: Durchführungsort wird noch mitgeteilt.
    Veranstalter: SVP Matten b. Interlaken und SVP Kreisverband Interlaken-Oberhasli, Kontakt: Ami Bossard Gartenmann, 079 465 67 33

 


Franz Christ - Präsident SVP Sektion Interlaken

Hauptversammlung der Sektion Interlaken 8. Mai 2019 - City-Hotel Oberland 19.00 Uhr

Einladung Hauptversammlung SVP Interlaken
Mittwoch, 8. Mai 2019, 19.00 Uhr
im City Hotel Oberland Seminarraum „Lounge“

Im Namen des Vorstands laden wir Sie herzlich zur Hauptversammlung der SVP Sektion Interlaken am Mittwoch, 8. Mai 2019 ein.

Die Versammlung und das anschliessende Apéro findet im City Hotel Oberland im Seminarraum Lounge (Wintergarten) statt.

Traktanden:

1.    Begrüßung
2.    Jahresrückblick des Parteipräsidenten
3.    Jahresrückblick SVP-Fraktion
4.    Jahresprogramm 2019/20 (neu)
5.    Mutationen
6.    Rechnung 2018/2019 und Revisorenbericht
7.    Entlastung des Vorstands
8.    Budget und Mitgliederbeiträge 2019/2020
9.    Wahlen
10.    Verabschiedungen
11.    Gemeindewahlen 2020 Vorschau und erste Beschlüsse
12.    Verschiedenes

20.15 Uhr Apéro und etwas zum Knabbern durch die SVP Interlaken offeriert und gemütliches Zusammensein.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Ihre Anmeldung zur HV und/oder Apéro bis 5. Mai an: bernadette.ley@hp-blaettler.ch oder per Telefon 078 803 32 70

Wir freuen uns, Sie persönlich an der Hauptversammlung begrüssen zu dürfen.

 

Toni Brunner am Kaminfeuergespräch 2019 - 22. März  um 19.30 Uhr Hotel Victoria-Jungfrau

Kaminfeuergespräch 2019 mit Alt Nationalrat Toni BrunnerEs ist uns gelungen, für das diesjährige Kaminfeuergespräch Alt Nationalrat Toni Brunner nach Interlaken zu holen. Er wird uns aus seiner Zeit in Bundesbern erzählen, sein Buch, welches er schon in der zweiten Auflage verkauft, vorstellen und vielleicht erfahren wir auch etwas über seine Zukunftspläne?

Für SVP Mitglieder offeriert der Werdt & Weber Verlag einen Sonderrabatt von Fr. 10.- pro Buch oder eben das Buch zu 29.- Franken statt 39.-!
Nutzt die Gelegenheit ein persönlich signiertes Exemplar zu erstehen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Abstimmungswochenende vom 10. Februar

Alle Instanzen der SVP haben die NEIN Parole zur Zersiedelungs-Initiatve gefasst.
Bericht aus der Jungfrauzeitung

Informationen sind in den gängigen Medien fast einheitlich zum NEIN zu vernehmen weil die Idee einfach nicht zu Ende gedacht ist. Das Raumplanungsgesetz gibt genügend Schranken und Limitierungen vor um das Kulturland wirksam zu schützen.
 

 

Die kantonalen Themen, welche zur Abstimmung gelangen sind aus SVP Sicht ebenfalls eindeutig an den Delegiertenversammlungen mit den Parolen NEIN zum extra scharfen und unnötigen Energiegesetz und JA zum neuen revidierten Polizeigesetz gefasst worden.

Jetzt abstimmen und Mitbestimmen! Unterschriftskarte unbedingt unterschreiben, damit die Stimme auch Gültigkeit hat.



21.02.2018 18:26 (1339 x gelesen)

Ein spannendes Thema

Im Rahmen der bevorstehenden Grossratswahlen im Berner Oberland lud die SVP Sektion Interlaken zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Vollgeld-Initiative. Nach einem Vortrag von Martin Alder (Ökonom im Kampagnenteam der Vollgeld-Initiative) diskutierten Thomas Moser (Stellvertretendes Mitglied des Direktoriums der SNB) und Bernhard Nufer (Vorsitzender der Bankleitung der Raiffeisen Jungfrau).

»Mir ist es wichtig, dass nicht nahezu unbemerkt bis vor die Abstimmung niemand über ein spannendes Thema informiert ist. Die dauernden SVP Themen werden genügend bewirtschaftet, so dass ich lieber etwas Unbekannteres aufs Tapet bringen wollte« so Franz Christ. »Ich finde die Idee interessant und bei sorgfältiger Planung würde ich den Schritt zur Einführung wagen. Es hat wirkliche Vorteile gegen das heutige System. Ich sehe den heutigen Anlass mehr als allgemeine Präsentation der SVP Interlaken als aktive Sektion als eine normal Wahlkampfveranstaltung. Sicher war es gut, dass sich die anwesenden GrossratskandidatInnen kurz präsentieren konnten. Der Wahlkampf muss aber auf grösseren Feldern und in der breiten Öffentlichkeit stattfinden. Ich stehe vollmotiviert im Grossratswahlkampf für ein starkes Berner Oberland« erklärte Christ.



(1) 2 3 4 ... 7 »
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*